Ila Werkstatt

Die dritte I.L.A.-Werkstatt für globale Gerechtigkeit sucht ab sofort Mitstreiter*innen!

Die I.L.A.-Werkstatt für globale Gerechtigkeit geht in die dritte Runde! Nach zwei Schreibwerkstätten suchen wir dieses Mal Mitstreiter*innen, die Lust auf politische Praxis haben. Denn in dieser Wandelwerkstatt wollen wir das erarbeitete Wissen nun in die Gesellschaft tragen. Ab November 2019 bis Mai 2021 möchten wir mit dir Transformationsstrategien und Projekte entwickeln und umsetzen, mit denen wir viele Menschen für eine sozial-ökologische Transformation in Bewegung bringen.

Trotz der Dringlichkeit eines tiefgreifenden Wandels bleibt die Debatte um eine sozial-ökologische Transformation oft in einer Nische und es gibt große Widerstände in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Wie können wir mehr Menschen erreichen und Widerstände überwinden? Wie kommen wir “vom Wissen zum Wandel”? In der dritten I.L.A.-Werkstatt werden wir uns intensiv mit möglichen Transformationsstrategien beschäftigen und Projekte entwickeln und umsetzen, die viele Menschen erreichen und mobilisieren, selbst für eine sozial-ökologische Transformation aktiv zu werden.

Du kannst dich mit anderen Engagierten vernetzen und gemeinsam kreativ werden! Wir stellen ein buntes Team aus 18 Menschen zusammen, die Erfahrungen in verschiedenen politischen Initiativen und sozialen Bewegungen sowie diverse praktische Fähigkeiten mitbringen. Wir werden Netzwerke aufbauen und ausbauen, voneinander lernen und Neues in der Gesellschaft ausprobieren.

Du kannst dich zur sozial-ökologischen Transformation, Strategie- und Projektentwicklung fortbilden und Kontakte zu NGOs in dem Bereich knüpfen! Wir bringen dich mit erfahrenen Campaigner*innen, Aktivist*innen und politischen Referent*innen verschiedener NGOs zusammen, die sich für die sozial-ökologische Transformation engagieren. Gemeinsam diskutieren wir Transformationsstrategien und entwickeln darauf aufbauend konkrete Wandelprojekte.

Du kannst deine Projektideen umsetzen und wirst dabei unterstützt! In den Projekten wollen wir kreativ werden. Wir suchen nach innovativen Formaten öffentlichkeitswirksamer Aktionen, ungewöhnlichen gesellschaftlichen Allianzen und neuen visuellen und emotionalen Kommunikationsmitteln. Die Projekte werden nicht nur konzipiert, sondern auch umgesetzt, getestet und fortlaufend weiter entwickelt. Dabei wirst du durch die Projektleitung mit Methoden aus dem Dragon Dreaming und Design Thinking begleitet und von Unterstützer*innen aus dem I.L.A.-Kollektiv und unseren Kooperationspartner*innen beraten.

Du bist…

Mitarbeiter*in einer NGO, politischen Stiftung oder im Bundestag, Student*in oder Doktorand*in, Theatermacher*in oder Dokumentarfilmer*in, Blogger*in oder Journalist*in?

unzufrieden in deinem Social Start-Up, willst raus aus der Kreativwirtschaft oder deiner Tech-Bude und wirklich was bewegen?

in sozialen Bewegungen oder in einer Gewerkschaft aktiv?

Du hast Interesse, neue Formate öffentlichkeitswirksamer Aktionen und Kommunikation zu entwickeln und auszuprobieren, die viele Menschen erreichen und für die sozial-ökologische Transformation begeistern?

Dann bist du hier genau richtig!

Teilnahmebedingungen

Wir bitten dich, dir vor einer Bewerbung klar zu machen, dass dieses Projekt deine aktive Mitarbeit erfordert. Bitte frage dich ehrlich, ob du die notwendigen zeitlichen Kapazitäten hast, um teilzunehmen. Eine Teilnahme an allen Treffen ist stark erwünscht. Der Arbeitsaufwand zwischen den Treffen liegt je nach Projektphase bei zwei bis fünf Stunden pro Woche. Bitte schreib, falls du an einem der Termine nicht teilnehmen kannst.

Die Teilnahme kostet 320€. Darin enthalten sind Unterkunft und Verpflegung bei den Treffen, Reisekosten, Seminarinhalte und Exkursionen sowie persönliche Begleitung zwischen den Treffen. Knappe finanzielle Mittel sollen deiner Teilnahme jedoch nicht im Wege stehen. Bei einem Bedarf melde dich bitte im Vorfeld.

Bewirb dich jetzt!

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann schicke deinen Lebenslauf und ein einseitiges Motivationsschreiben an ilawerkstatt@common-future.org. Bitte gehe in deinem Motivationsschreiben auf diese fünf Fragen ein:

  1. Wo und in welcher Rolle bist du politisch aktiv?
  2. Für welche Themen engagierst du dich oder möchtest dich engagieren?
  3. Was interessiert dich an der Wandelwerkstatt?
  4. Welche Fähigkeiten kannst du einbringen?
  5. Welche Ideen hast du für konkrete Wandelprojekte?

Der Bewerbungsschluss ist der 22. September 2019.

Die Entscheidung über die Zusammensetzung des Teams treffen wir bis zum 07. Oktober 2019.

Wir ermutigen Menschen aus strukturell benachteiligten Gruppen ausdrücklich zur Bewerbung!

We also accept applications in English. However, the primary working language of the project will be German. If you have understood this advertisement in full detail you should be fine.  🙂

 

Förderung:

Das Projekt I.L.A.-Werkstatt wird gefördert durch die Europäische Union, Brot für die Welt und den Katholischen Fonds sowie gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Wir kooperieren mit:

WAS IST DIE I.L.A. WERKSTATT?

Wir als I.L.A. Werkstatt (I.L.A. = „Imperiale Lebensweise und solidarische Alternativen“) sind ein Kollektiv von 35 jungen Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen und verknüpfen wissenschaftliche Praxis mit politischen Aktivitäten. Dr. Thomas Kopp ist der Gründer und Geschäftsführer der I.L.A. Werkstätten. Die zweite Werkstatt wurde von Dr. Katharina van Treeck und Karin Walther geleitet, sowie unterstützt von Friederike Hildebrandt. Die dritte Auflage wird von Dr. Katharina van Treeck und Wiebke Thomas geleitet.

Das Dossier „Auf Kosten anderer?“ der I.L.A. Werkstatt zeigt, warum unsere alltägliche Lebensweise ausbeuterisch ist, inwiefern sie Mensch und Natur belastet und wieso wir ihr so schwer entkommen können.

Diese Schieflage hat uns dazu bewegt, nach solidarischen Lebensweisen zu suchen. Wir möchten zeigen, wie ein solidarisches Miteinander auf unserem Planeten, also ein gutes Leben für alle Menschen, zukünftige Generationen und unsere Umwelt aussehen kann. Auf diese Entdeckungsreise möchten wir euch in unserem zweiten Dossier “Das Gute Leben für Alle – Wege in die solidarische Lebensweise” mitnehmen.

»Die I.L.A. Werkstatt macht eine wichtige und vorzügliche Arbeit und sie sprüht vor Ideen. Wir sind froh darüber, dass wir bei persönlichen Begegnungen miterleben durften, mit wieviel Leidenschaft dieses Projekt angegangen und umgesetzt wird.«​

Ulrich Brand, Maja Göpel, Barbara Muraca, Tilman Santarius & Markus Wissen

UNSERE VERÖFFENTLICHUNGEN

Mit einem Klick auf die Buchcover erfährst du mehr über unsere beiden Projekte

FOLGE UNS

HERZLICHSTEN DANK!

Die I.L.A. Werkstatt ist ein Projekt des Vereins Common Future und wird gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt und dem Katholischen Fonds.

Common Future e.V.
c/o Thinkfarm
Oberlandstraße 26-35
12099 Berlin

Wir freuen uns über eine Nachricht von Dir:
ila_info@riseup.net

Impressum